Lederpflege 2019: Der umfangreiche Guide zur Pflege von Lederjacken

Lederpflege, hilfreiche Tipps & Tricks

Deine Lederjacke ist schmutzig oder über die Zeit trocken und steif geworden? Kein Problem wir bei Muciano kennen diese Probleme. Durch unsere langjährige Erfahrung mit Lederbekleidung, wissen wir zu helfen. In diesem Beitrag werden wir auf generelle Pflege Grundregeln eingehen, wie man Schmutz entfernt und außerdem welche Produkte man benutzen kann damit das Leder gut erhalten bleibt.

Wenn du deine Lederjacke lange tragen möchtest, dann geht nichts an der Lederpflege vorbei. Die Lederqualität ist das Eine und die Lederpflege das Andere. Wenn du eine Lederjacke tragen möchtest, welche nach fünf Jahren auch noch Frische ausstrahlt, dann solltest du die folgenden Pflegetipps zur Lederjacke berücksichtigen.

Generelle Tipps der Lederjacken Pflege

Bevor du anfängst deine Lederjacke auf hochtouren zu bringen solltest du ein paar generelle Tipps wissen, die du befolgen kannst, damit deine Jacke gut erhalten bleibt. Mit diesen einfachen Tipps sorgst du dafür das dass Leder (egal welches Material oder Farbe) z.B. nicht hart wird oder Falten bildet.

5 Tipps

1. Hänge deine Jacke auf einem Bügel auf

So einfach es scheinen mag , dieser einfache Tipp hilft dabei, dass deine Jacke keine Falten bildet. Das Aufhängen sorgt dafür, dass die Lederjacke ihre originale Form behält und hält davon ab, dass sich Falten im Material bilden. Natürlich werden sich hin und wieder trotzdem Falten bilden aber garantiert weniger als wenn du die Jacke einfach irgendwo hinwirfst.

2. Feuchtes Leder (z.B. durch Regen) bei Zimmertemperatur trocknen.

Es hat geregnet und deine Jacke ist komplett nass und du möchtest sie trocknen, häng sie auf und lass sie mit der Zimmertemperatur trocknen. Auf gar keinen Fall solltest du die Jacke auf eine Heizung tun oder mit einem Haartrockner Föhnen, da sie sehr schnell austrocknet und dem Leder erheblich schaden kann indem es hart wird und risse sich bilden können.

3. Schütze deine Jacke vor intensiven Lichtquellen.

Starkes Sonnenlicht oder andere Lichtquellen z.B. Neonlicht können bei Farben auf dem Leder zum Ausbleichen führen.

4. Nicht in Luftarmen Behälter oder Beutel aufbewahren

Du solltest deine Lederjacke nicht Kunststoffbeutel aufbewahren oder anderen Luft undurchlässigen Behältern, da Leder wie die Haut Atmen muss.

5. Lederjacke imprägnieren

Dieser Tipp lohnt sich vor allem bei teureren Lederjacken. Das imprägnieren einer Lederjacke sorgt dafür, dass das Leder schmutz resistenter wird und sein Glanz nicht verliert. Ein weiterer Grund ist, vor allem bei Velour oder Wildleder, dass die Imprägnierung gegen Wasser abweisend wirkt.

 

So kannst du Flecken auf deiner Lederjacke entfernen

Wenn man seine Lederjacke sauber machen möchte muss man nicht viel beachten, den durch die schmutzabweisenden Eigenschaften ist Leder sehr leicht zu reinigen. Darf meine Lederjacke in die Waschmaschine? Welchen Reiniger soll ich benutzen? Das sind fragen die man sich stellt wenn man einen großen Fleck auf der Lederjacke sieht. Keine sorge egal wie hartnäckig der fleck auch sein mag, in den meisten fällen ist er sehr leicht zu entfernen.

Glattleder Flecken entfernen per Hand

Wenn du auf deiner neuen Lederjacke einen Fleck hast, reicht es meist aus mit einem feuchten Lappen einmal drüber zu wischen , da Leder eine sehr schmutzabweisende Eigenschaft bietet. Wenn der Fleck aber größer ist und nicht so leicht zu entfernen ist , kannst du mit einem milden Reiniger nachhelfen. Wenn dieser nicht hilft dann solltest du eine professionelle Reinigung bringen.

Darf meine Lederjacke in die Waschmaschine?

Viele Hersteller raten hiervon ab da man hier viel Schaden anrichten kann. Wenn es sich um eine ältere Lederjacke handelt , kann man den Versuch wagen. Vor allem wenn das Leder sehr dick und robust ist. Doch neuere Lederjacken sind meist sehr dünn und leicht sodass sie nicht geeignet sind für die Waschmaschine. Falls man mutig genug ist den Versuch zu wagen , sollte hier auf einige dinge achten.

Die Temperatur sollte man möglichst niedrig stellen (30° reichen aus). Bei dieser Temperatur lösen sich die meisten hartnäckigen flecken. Wenn man einen Reiniger benutzt sollte man so wenig wie möglich benutzen und eigentlich ausschließlich nur mit Wasser waschen. Zwar werden sehr grobe Flecken hiermit nicht gelöst aber in solchen fällen bleibt eine professionelle Reinigung nicht wegzudenken. Wem das alles zu riskant ist sollte direkt , wie in den meisten Pflege Etiketten vorgeschrieben, die Lederjacke nicht in die Waschmaschine tun und direkt zu einer Reinigung bringen.

Entfernung von Flecken bei Veloursleder/Nubukleder

Bei geringen Verschmutzungen reicht das Abreiben mit einem Krepptuch aus. Bei härteren Verschmutzungen kann man auch sehr feines Schmirgelpapier verwenden.
Falls man die Jacke vorher Imprägniert hat , muss man sie wiederholt Imprägnieren da sie beim Abschleifen der Flecken gelöst wurde.
Wenn selbst das nicht reicht muss sollte man die Jacke in eine Reinigung bringen.

Entfernung von Regentropfen / Wasserflecken

Die Verklebten fasern lassen sich leicht mit einem Schwammtuch behandeln in dem man abwechselnd mit und gegen den Strich bürstet.
Bei größeren Wasserflecken kann man sich einen Föhn zur Hilfe holen und die Stellen nachföhnen.

Entfernung von Schleifstaub

Veloursleder wird aus der Innenseite des Fells gewonnen (Glattleder wie Nappaleder besteht aus der Haarseite), und wird mit sehr feinem schmirgelpapier geschliffen. Somit kann sogenannter Schleifstaub entstehen bei der Herstellung welcher sich auf der Jacke befästigen kann. Diesen Schleifstaub kann mit einem feuchten Baumwolltuch leicht entfernt werden.

Da du jezt die 5 wichtigsten Tipps kennst damit deine Lederjacke gut erhalten bleibt kannst du jezt einen schritt weiter gehen und hand anlegen. Hierbei solltest du für dich selber entscheiden in wie weit du gehen möchtest mit der Pflege den hier kannst du mit einfachen Hausmitteln arbeiten oder zur Professionelleren Pflege mit Lederplfege Produkten greifen.
Je nachdem wie alt die Lederjacke ist oder wie teuer sie war sollten dir eine idee geben welchen weg du gehen möchtest. Eine sehr teure oder neuwertige Lederjacke solltest du mit Pflege produkten behandeln , und bei einer alten bzw. günstigeren Lederjacke können einfache Hausmittel genügen.

Die einfache Variante: Hausmittel zur Lederpflege

Wer nicht zu Lederpflege produkten greifen möchte kann auf einfache Hausmittel zurück greifen. Hier sollte man aber vorsichtig vorgehen , und vorallem bei neueren Lederjacken sollte man hier die finger von lassen den neuere Lederjacken sind dünner, weicher und anders gegerbt sodass die toleranz grenze sehr niedrig ist. Ältere Lederbekleidung die aus pflanzlich gegerberten Leder hergestellt wurden, waren sehr dick und robust sodass sie mit sehr vielen Mitteln gefettet werden konnten. Dies ist aber heute nicht mehr der Fall sodass Fette und Flüssigkeiten im Leder ranzig werden können und mehr schaden als gutes tun können.

Die herkömmliche Hautcreme als Lederpflege

Ähnlich wie die schuhcreme ein herkömliches Hausmittel. Das einzige worauf bei der Hautcreme geachtet werden soll ist das sie unparfümiert ist, die Marke oder der Preis macht hier keinen großen unteschied und jede herkömmliche Hautcreme erfüllt hier ihren zweck.
Als erstes die Hautcreme mit einem weichen Tuch oder Schwamm auf die Jacke auftragen, danach einwirken lassen und als letzes mit einem feinem lappen polieren.

Wichtig ! Nur bei glatten Lederprodukten hat man ein gutes Ergebnis.

Anleitung zur Lederpflege mit der Creme :

Schritt 1
Nehmen sie sich ein sauberes Tuch oder Schwamm mit einer weichen Oberfläche und reiben sie ihr Lederprodukt gleichmäßig mit der Creme ein.

Schritt 2
Nun lassen sie die Creme kurz einwirken. Wir empfehlen 2-3 Minuten.

Schritt 3
Jetzt kommt das Finishing. Nehmen sie sich einen anderes weiches Tuch und polieren sie das Leder sorgfältig.

Schritt 4
Wenn die Creme vollständig ins Leder eingearbeitet wurde sind sie fertig. Viel Spaß mit ihrem Lederprodukt im neuem Glanz.

Olivenöl als Wundermittel für Lederpflege

Viele kennen Olivenöl als gesundes Nahrungsmittel, aber haben sie schon gewusst, dass Olivenöl auch Leder pflegende Eigenschaften hat. Olivenöl ist ein wunderbares Öl und besonders geeignet für die Lederpflege. Es ist eine der besten alternativen für teure Lederpflege Produkte und fast jeder hat es im Küchenschrank. Die Vorgehensweise bei der Lederpflege mit Olivenöl ähnelt der oben beschriebenen. Sie tröpfeln ein wenig Öl auf ihr weiches Tuch und reiben ihr Lederprodukt sorgfältig ein. Das war es schon, aber bitte beachten sie :

Benutzen sie nur hochwertiges Olivenöl! Vermeiden sie überschüssiges Öl auf der Oberfläche des Lederproduktes!

Hochwertiges Olivenöl bedeutet kein minderwertiges Olivenöl zu verwenden. Denn im Vergleich zu speziellen Lederpflege Produkten ist selbst hochwertiges Olivenöl günstiger. Außerdem sollten sie keine Olivenöl Reste auf der Lederjacke bzw. dem Lederprodukt hinterlassen, denn dies könnte unerwünschte Flecken verursachen.

Die Schuhcreme

Schuhcreme kann einer Jacke neuen Glanz verschaffen, hierbei solltest du farbsole Schuhcreme benutzen da du bei brauner oder schwarzer Schuhcreme gefahr läufst leichte farbpflecken zu hinterlassen. Schuhcreme auf die Lederjacke auftragen und gut einziehen lassen.

Das selbstgemachte Lederpflege Produkt

Achten Sie bitte auf die angegeben Mengen, damit Sie ihr gewünschtes Ergebnis erhalten!

Du möchtest dir kein teures Lederpflege Produkt kaufen, welches du sowieso nur selten benutzt? Dann mach dir dein eigenes Lederpflege Produkt! Ganz einfach , du brauchst etwas Rapsöl und Bienenwachs (aus der Apotheke). Das Rapsöl (100 ml) in einem Topf leicht erwärmen , und das Bienenwachs (ca. 25-30g) beifügen und unterrühren bis sich das Bienenwachs im Öl aufgelöst hat. Danach gibst du es in einen Behälter und lässt es , ganz wichtig, abkühlen. Fertig ist dein natürliches und Umweltfreundliches Lederpflege Produkt. Mit der kannst du nun deine Lederjacke polieren und danach gut einziehen lassen.

Mit diesen einfachen Hilfsmittel schaffst du es eine Basis an Pflege zu erreichen. Wem das nicht genügt und bessere Ergebnisse erzielen möchte, sollte zu Lederpflege Produkten greifen. Hier stehen einem eine große anzahl Hersteller zur Verfügung die viele Produkte für verschiedene zwecke anbieten. Bevor du aber zu einem Lederpflege Produkt greifst solltest du wissen aus welchem Leder deine Jacke gemacht ist. Das Pflegemittel und der Reiniger müssen auf die Lederart abgestimmt sein um größere Schäden zu vermeiden. Viele Pflegeprodukte eignen sich meist nur für Glattleder (z.B Nappaleder) und offenporige Leder wie Wildleder oder Verlourleder sollten mit diesen Produkten nicht behandelt werden.

Lederjacke mit Lederpflege Produkten behandeln

Vorbeugende Imprägnierung

Wenn du dir eine teure Lederjacke zulegt hast ist es ratsam sie Imprägnieren zu lassen damit sie auf lange zeit gut erhalten bleibt.
Hierbei die gewünschte Jacke mit einem Lederbekleidungs-Imprägniermittel einsprühen und weitere anweisung des Herstellers befolgen.
So ist deine Jacke resistenter gegen Schmutzflecken.

Die vorteile eine Leder Imprägnierung:

      • Schutz vor Nässeflecken
      • Die Schmutzaufnahme wird gebremst
      • Starke verschmutzungen lassen sich aus imprägniertem Leder leichter entfernen

Leder Pflegemilch

Pflegemilch ist eine dünnflüssige Mischung aus Wasser, Fetten und Ölen. Sie hat eine fettende wirkung , welches das leder glänzender macht und geschmeidig hält. Sie kann außerdem UV-Filter beinhalten welche gegen ausbleichen schützen (ratsam bei gefärbten Lederjacken) oder Antioxidantien welche den Verfall des Leders verlangsamen können. Die Pflegemilch lässt sich ganz leicht mit einem weichen tuch auf dem Leder auftragen.

Leder Pflegecreme

Die Pflegecreme kommt der Pflegemilch sehr nahe, der einzige Unterschied hierbei ist die Konsestenz. Sie weißt eine festere struktur und zeigt eine ähnliche wirkung wie die Pflegemilch.
Durch ihre festere Konsestenz dringt die creme aber weniger tief in die Lederstruktur ein als die Pflegemilch.

Lederfett

Lederfette kommen oft im Schuhpflege bereich vor aber eignen sich auch sehr gut für Lederjacken , da sie vorallem eine wasserabweisende wirkung haben und eine natürliche rückfettende wirkung bieten. Der einzige nachteil ist das sie nur für Glattleder geeignet sind da sie bei offenporigen Ledern (Wildleder, Velourleder, Nubukleder) schwerwiegende und nicht entfernbare Flecken und Rückstände hinterlassen. Außerdem ist anzumerken das Lederfett mit zähen Harze und Wachse die Atmungsaktität der Jacke verringern kann , da sie beim auftragen die Poren schließen kann. Bei geringem auftragen wird diese aber kaum beinträchtigt.

Lederöl

Wenn deine Lederjacke verhärtet oder ausgetrocknet ist , und du sie wieder weich haben möchtest , solltest du zu Lederöl greifen. Flüssiges Lederöl eignet sich vorallem bei etwas älteren Lederjacken da es tiefer in die Poren eindringt als Lederfett. Bei einer neueren Jacken spielt es keine große Rolle ob du Lederfett oder Lederöl benutzt. Beim auftragen sollte darauf geachtet werden , vorallem bei neuen Jacken, das man sparsam aufträgt da man sonst gefahr laufen kann die Jacke „zu verölen“. Außerdem ist auch das Lederöl nur geeignet für Glattleder (z.B Nappaleder) und man sollte auf garkeinen Fall Lederöl auf Wildleder, Velourleder oder Nubukleder auftragen da auch hier schwerwiegende Schäden entstehen können.

Balsam

Balsam werden oft für Glattleder angeboten und dienen hauptsächlich der Imprägnierung. Meist aus Harzen und Wachsen z.B. Bienenwachs hergestellt hat Lederbalsam eine porenschließende Wirkung welche die Schmutzaufnahme bremst.

 

No Go´s bei der Lederpflege & Alternativen

Es klingt vielleicht logisch, aber es sollte erwähnt werden. Waschen sie ihre Lederjacke, Leder Handtasche oder andere Lederprodukte niemals in der Waschmaschine! Eine Leder Verschmutzung kann sehr hartnäckig sein, trotzdem sollte man auf den Waschgang durch die Waschmaschine verzichten.

Lederprodukte aus echtem Leder sind nicht günstig, umso trauriger ist es wenn das Leder durch den Waschgang aufweicht und erheblich an Glanz verliert. Stattdessen können sie bei hartnäckigen Verschmutzungen professionelle Hilfe holen oder es mit Leder Reinigungsmitteln versuchen.

Beachten sie bei der Leder Reinigung in Eigenregie, dass sie weiche Schwämme und Tücher benutzen. Um schweren Verschmutzungen vorzubeugen können sie Imprägniersprays für Lederprodukte verwenden. Diese sind nicht nur hoch effektiv bei der Vorbeugung von Verschmutzungen, sondern haben auch einen pflegenden Effekt auf ihre Lederjacke oder die Handtasche aus Leder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 Euro Rabatt mit dem Code: Frühling 2019 Verstanden